Profil

Der 1969 geborene Amateurfotograf Jens Kirchner steht bereits sein seiner Jugend lieber hinter der Kamera als davor. Noch während seiner Realschulzeit ist er der Faszination der Fotografie verfallen. Als sein Vater ihm seine Spiegelreflexkamera, eine Rollei SL 36 M "auslieh", wurde er nur noch durch das geringe Schülerbudget gebremst. Bereits früh beschäftigte er sich bevorzugt mit der Portraitfotografie. Mit der Ausbildung wurde diese Bremse gelockert, jedoch war die freie Zeit für das Hobby beschränkt. Diese Tendenz setze sich während seinem Studium der Elektrotechnik mit Fachrichtung Nachrichtentechnik und der Sicherheitstechnik an der FH Frankfurt/Main fort bis in sein Berufsleben hinein. Seit 2003 beschäftigt er sich wieder verstärkt mit der Fotografie und zählt zu seinen bevorzugten Fotografischen Gebieten Portrait bis künstlerischen Akt egal ob outdoor oder indoor im Fotostudio.

Inzwischen fertigt er die meisten Aufnahmen digital mit einer Nikon D2x sowie einer Fuji Finepix S3 Pro. Für analoge Aufnahmen finden eine Nikon F-80 sowie eine Mamiya RB67 ProS in den Formaten 4,5x6 und 6x7 Verwendung.